Startseite
  Über...
  Archiv
  Bam!!!
  Liedatexte !!
  Vidios!!
  HIM!!!!!
  Slipknot!!!
  Avril Lavigne!!!!
  Evanescence!!!
  Lindsay Lohan!!
  Hier n paar bilder!!
  Fragen und Antworten!
  Küssen!!
  Langeweile???
  hier n paar gedichten!
  Friendzzz!!
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/caziii

Gratis bloggen bei
myblog.de





Leben

Lindsay Lohan (geboren als Lindsay Dee Morgan Jade Lohan, bekannter bürgerlicher Name ist Lindsay Morgan Lohan) ist das erste Kind von Dina (Analystin und Managerin) und Michael Lohan (Börsenmakler) und wuchs gemeinsam mit ihren Geschwistern Michael, Aliana und Dakota in New York auf. Sie stand schon mit 3 Jahren vor TV- und Fotokameras und kann heute auf 60 Werbespots zurückblicken, darunter auch für die Fast-Food-Kette Pizza Hut und als grünäugiges, rot-braunhaariges Ford-Fotomodell.

Karriere

Mit 17 war Lindsay Lohan auf dem Cover von Vanity Fair. Obwohl zu der Zeit eher blauäugige Blondinen bevorzugt wurden, hatte Lindsay das gewisse Etwas, das dazu führte, dass sie bei der bekannten Modelagentur unter Vertrag genommen wurde.

Lohan gab ihr Debüt auf den Kinoleinwänden im Jahr 1998, als sie in der Walt-Disney-Produktion Ein Zwilling kommt selten allein die Zwillingsschwestern Hallie Parker und Annie James spielte. Die Komödie basierte auf dem Kinderbuch Das doppelte Lottchen von Erich Kästner und war ein Remake des Disney-Films Die Vermählung ihrer Eltern geben bekanntHayley Mills die Zwillinge gespielt hatte. Weitere Auftritte als Filmschauspielerin hatte Lohan in den TV-Filmen Life Size (2000) und Get a Clue (2003), welche im Disney Channel ausgestrahlt wurden. (1961), in dem

Der Durchbruch als Schauspielerin gelang ihr im Jahr 2003. In einem weiteren Remake der Walt Disney Company, Freaky Friday, stellte sie Anna Coleman dar. 2004 folgten zwei weitere Hauptrollen in Bekenntnisse einer Highschool-Diva und Girls Club sowie 2005 die im Disney-Remake Herbie: Fully Loaded. Mittlerweile gilt Lohan als eine der populärsten Schauspielerinnen für High-School-Komödien. Von ihrem leichten, komödienlastigen Image versucht sich Lohan jüngst jedoch zu lösen und Rollen in ambitionierteren Filmen mit künstlerischem Anspruch zu spielen.

Zudem versucht sich Lohan auch als Pop-Sängerin zu etablieren. Als Entdecker ihrer musikalischen Fähigkeiten gilt Emilio Estefan Jr., der ihr die ersten Songs schrieb und ihr auch einen Plattenvertrag vermittelte: Mitte 2004 schloss sie einen Plattenvertrag mit dem Label Major UniversalDebütalbum Speak am 7. Dezember 2004 veröffentlichte. Die CD erreichte den 4. Platz in den amerikanischen Billboard-Charts, ihre erste Single Rumors erreichte gute Platzierungen sowohl in den USA als auch in Europa, die die Folgesingles Over und First nicht wiederholen konnten. Ende 2005 wurde die neue autobiographische Single Confessions of a Broken Heart (Daughter to Father) in den USA veröffentlicht. In dem Video zu dem Song spielt auch ihre kleine Schwester Aliana Lohan mit. Bei dem Video führte Lohan selbst Regie. Das folgende Album A Little More Personal (Raw) erreichte mit ernsteren, emotionaleren und teils biographischen Lyrics und melancholischem Rockpop nicht den Hitstatus der Debut-CD – sie erreichte Platz 20 der US-Charts –, wurde aber dennoch international veröffentlicht. Zusätzlich zu ihren regulären Studioalben nimmt Lohan regelmäßig Titel für die Soundtrack-Alben ihrer Filme auf, darunter Ultimate für Freaky Friday und Drama Queen für Confessions of a Teenage Drama Queen. ab, welches ihr

Außerdem versucht Lohan sich als Model und Werbestar zu behaupten. Lohan längst als Stilikone des jungen Hollywood und zählt zu den it-girlsWebsite FeedLindsay.com deutlich. 2006 gestand Lohan schließlich im US-Magazin Vanity Fair „bulimische Episoden“ (bulimic episodes), widerrief ihre Aussage nach Erscheinen der Ausgabe jedoch wieder. Noch Mitte 2006 erregten neben Lohans zögerlicher Gewichtszunahme auch ihre romantischen Ambitionen am Set ihres Films Just My Luck (dt.: Zum Glück geküsst) das Interesse der Boulevardmedien. der US-High Society. Enormes Medieninteresse zog Lohan durch ihre drastische Gewichtsabnahme 2005 auf sich, die in den US-Medien stark diskutiert wurde: Das Medieninteresse an Lohans anorektischer Figur wurde durch die enorme Frequentierung der mittlerweile eingestellten Petitions-

Am 2. August 2006 wurde durch die Boulevardpresse bekannt gegeben, dass Universal Records den Plattenvertrag mit Lohan gekündigt hat.

Diskografie

Alben

  • 2004: Speak (#4 der US-Billboard Charts)
  • 2006: A Little More Personal (RAW) (#20 der US-Billboard Charts)

Singles

  • 2004: Rumors
  • 2005: Over
  • 2005: First
  • 2006: Confessions of a Broken Heart (Daughter to Father)

Soundtracks

  • 2003: Freaky Friday
  • 2004: Bekenntnisse einer Highschool-Diva
  • 2004: That’s So Raven
  • 2005: Herbie: Fully Loaded
  • 2006: A Prairie Home Companion

Filmografie

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung